Sydney Zick ist Deutscher Vizemeister!

Er ist 13 und in der Tennisszene schon ein ganz Großer. Zuletzt konnte er bei den Deutschen Meisterschaften beim TC BASF Ludwigshafen ( am 13.9. ) glänzen. Ein großes BTV-Team mit 36 Spielerinnen und Spielern in den Altersklassen U13, U14 und U16 reiste nach Ludwigshafen, um sich mit den Nachwuchstalenten aus ganz Deutschland zu messen. Erstmals wurden in den Einzelkonkurrenzen Gruppenspiele ausgerichtet, sodass jeder Teilnehmer auf mindestens drei Matches kam. Elf bayerische Nachwuchstalente, darunter acht Gesetzte konnten sich für das Viertelfinale qualifizieren und im KO-Modus um den Titel kämpfen.

Nach der Gruppenphase wurde es ab dem Viertelfinale richtig schwer für den Dachauer, denn er musste gegen den an 1 gesetzten Yannic Nittmann antreten. Nach hartem Kampf setzte sich der Sohn des Cheftrainers vom Dachauer TC mit 3:6 7:6 und 6:4 durch. Im Halbfinale wehrte er sogar drei Matchblälle beim Stand 1:6, 4:5, 15:40 ab, als er gegen Elias Barth doch noch 7:5 im dritten Satz gewann. Im Finale war dann Schluß, weil einiges dazwischenkam: Tiebreak, Knieschmerzen, Rückenprobleme, Behandlungspause, und letztlich fehlte dann auch die Kraft. Nach hartem Kampf nach über fast 3 Stunden musste er sich dem starken Reinhard Bengt 6:7 und 4:6 beugen. Trotzdem ist er stolz auf den 2. Platz bei der deutschen Meisterschaft.

Auch zuletzt konnte Sydney sich bei zwei wichtigen internationalen Turnieren auszeichen: Nach anfänglichen Schwierigkeiten steigerte sich der 13 jährige im Verlauf des Turniers und schaffte es ins Finale, wo er gegen einen großgewachsenen Spieler mit sehr gutem Aufschlag, Julius Hacker, mit 7:6 und 6:2 gewann. Beim Turniersieg in Prag glänzte Sydney im Halbfinale durch den Sieg gegen den an Nummer 1 gesetzten und in Finale spielte er gegen einen Spieler aus der Ukraine, gegen den er nach mehreren Regenpausen und vielen “Auf und Abs“ mit 6:1 2:6 6:1 gewann.

In Zukunft wird die Tennisszene sicherlich noch mehr vom starken Dachauer hören!